vissza

Das Bergbaumuseum in Rožňava

Das Bergbaumuseum in Rožňava ist zugleich das Heimatskundemuseum des Bezirks. Seine Spezialisierung sind der Bergbau und das Hüttenwesen im Erzgebirge in der Region Gemer (Spissko-gemerské Rudohorie/Szepes Gömöri Érchegység), bzw. das Sammeln von Werken der bildenden Künste in Ober-Gemer (Felső-Gömör).

Bereits 1905 konnte die 1902 gegründete Institution in das für diesen Zweck errichtete Gebäude einziehen und 1912 konnte die erste Ausstellung über Bergbau, Hüttenwesen und Mineralogie eröffnet werden. In demselben Jahr wurde das Stadtsmuseum von Rožňava (Rozsnyói Városi Múzeum) eröffnet. Im Jahre 1940, nach mehreren Versuchen vereinigten sich die beiden Museen (das Stadtmuseum und das Bergbaumuseum), und drei Jahre später wurde die ständige Schausammlung eröffnet, die zwei Teile hat: eines für Bergbau und Hüttenwesen und eines für Heimatkunde.

Die eigentliche museologische Tätigkeit konnte erst 1956 beginnen, und erreichte ihren Höhepunkt in den 70er, bzw. 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Da bat sich die Gelegenheit, die Sammlung zu erweitern und neue ständige Schausammlungen aufzubauen. Dazu trug wesentlich die Einstellung von gebildeten, jungen Fachleuten bei.

József Csobádi
Museumdirektor

Adresse:
Das Bergbaumuseum in Rožňava (Rozsnyói Bányászati Múzeum)
SK-04801 Rožňava (Rozsnyó), Safárik 31., Slowakei
Telefonnummer: 00421 58 7343710
Telefon/Faxnummer: 00421 58 7881122

vissza